Wigratzbad - Priesterseminar St. Petrus

Niederlassungsinfo
Ab Mittwoch, 6. Mai 2020, dürfen wir wieder öffentliche heilige Messen feiern. Der Mindestabstand wurde auf Anweisung der Bistumsleitung in Augsburg am 22. Juni von 2 auf 1,5 Meter verringert. Dadurch erhöht sich die maximale Zahl der Gottesdienstbesucher auf 146. Eine Anmeldung ist nur für die Sonntagsmesse um 7.30 Uhr notwendig. Die Sonntagspflicht ist nach wie vor für alle Gläubigen ausgesetzt. Da die Mundkommunion verboten ist und in unseren Messen die Handkommunion weder erlaubt noch erwünscht ist, werden die Gläubigen gebeten bis zur Aufhebung des Verbots in geistiger Weise zu kommunizieren.
 
Folgende Messen finden alle in der Sühnekirche statt, ohne Beteiligung der Seminargemeinschaft:

Sonn- und Feiertag:
07.30 Uhr    Heilige Messe (Sühnekirche)
17.15 Uhr    Heilige Messe (Sühenkirche)

Werktag:
17.15 Uhr    Heilige Messe (Sühnekirche)

Beichtmöglichkeit gibt es wie gewohnt in unserem Distriktshaus neben der Gnadenkapelle. Während den heiligen Messen kann in den Beichtstühlen der Sühnekirche leider keine Beichte angeboten werden, da das Beichthören in Beichtstühlen momentan noch untersagt ist.

Anmeldung: Für Personen, die eine weitere Anreise haben, können an Sonn- und Feiertagen nach telefonischer Anmeldung (08385/1625) in der Kirche Plätze reserviert werden. Die angemeldeten Personen sollen pünktlich 20 min vor Messbeginn anwesend sein, damit sie zuerst eingelassen werden können.


Hinweise für Kirchenbesucher:
Wir bitten Sie dringend die folgende Punkte sorgfältig zu beachten und auf die Anweisungen der Ordnungskräfte zu hören, die darauf achten, dass die Auflagen des Bistums für öffentliche Messen eingehalten werden.

  • Die Kirche kann nur durch den hinteren mittleren Eingang betreten werden. Die Türen stehen offen, sodass niemand die Türklinken betätigen muss.
  • Die Kirche darf nur mit einem Mund-Nase-Schutz betreten werden. In der Kirche kann die Maske abgelegt werden.
  • Die eingeteilten Ordnungskräfte werden Ihnen einen Platz zuteilen. Bitte nur an den markierten Stellen Platz nehmen. Familien und Ehepaare werden nicht getrennt.
  • Das Verlassen der Kirche geschieht über die beiden Seitenausgänge, entsprechend den Anweisungen der Ordnungskräfte.
  • Bitte beachten Sie, dass sowohl vor der Kirche als auch in der Kirche stets der Mindestabstand eingehalten wird.
  • Personen mit Krankheitssymptomen oder die in den zurückliegenden 14 Tagen Kontakt mit Corona-infizierten Personen hatten, dürfen nicht die Messe besuchen.
 
 

Geistliches Wort zur Ferienzeit

In den berühmten 10 Geboten der Gelassenheit des seligen Papstes Johannes XXIII. finden sich viele gute Anregungen für die Ferienzeit, die Ihnen hiermit ans Herz gelegt seien! In diesem Sinne wünscht Ihnen das Priesterseminar St. Petrus gesegnete Monate bis zur Rückkehr unserer Priester und Studenten!

10 Gebote der Gelassenheit
1. Nur für heute werde ich mich bemühen, einfach den Tag zu erleben - ohne alle Probleme meines Lebens auf einmal lösen zu wollen.
2. Nur für heute werde ich größten Wert auf mein Auftreten legen und vornehm sein in meinem Verhalten: Ich werde niemanden kritisieren; ja ich werde nicht danach streben, die anderen zu korrigieren oder zu verbessern... nur mich selbst.
3. Nur für heute werde ich in der Gewissheit glücklich sein, dass ich für das Glück geschaffen bin ... nicht nur für die andere, sondern auch für diese Welt.
4. Nur für heute werde ich mich an die Umstände anpassen, ohne zu verlangen, dass die Umstände sich an meine Wünsche anpassen.
5. Nur für heute werde ich zehn Minuten meiner Zeit einer guten Lektüre widmen. Wie die Nahrung für das Leben des Leibes notwendig ist, ist die gute Lektüre notwendig für das Leben der Seele.
6. Nur für heute werde ich eine gute Tat vollbringen - und ich werde es niemandem erzählen.
7. Nur für heute werde ich etwas tun, wozu ich keine Lust habe. Sollte ich mich in meinen Gedanken beleidigt fühlen, werde ich dafür sorgen, dass niemand es merkt.
8. Nur für heute werde ich ein genaues Programm aufstellen. Vielleicht halte ich mich nicht genau daran, aber ich werde es aufsetzen. Und ich werde mich vor zwei Übeln hüten: vor der Hetze und vor der Unentschlossenheit.
9. Nur für heute werde ich keine Angst haben. Ganz besonders werde ich keine Angst haben, und mich an allem freuen, was schön ist. Und ich werde an die Güte glauben.
10. Nur für heute werde ich fest daran glauben – selbst wenn die Umstände das Gegenteil zeigen sollten –, dass die gütige Vorsehung Gottes sich um mich kümmert, als gäbe es sonst niemanden auf der Welt.

Nimm dir nicht zu viel vor. Es genügt die friedliche, ruhige Suche nach dem Guten an jedem Tag zu jeder Stunde, und ohne Übertreibung und mit Geduld.

 
  
 

Live-Übertragung des Sonntagshochamts

Aufgrund der Maßnahmen rund um die Corona-Pandemie werden bis auf weiteres keine Messen des Priesterseminars übertragen werden können.
Auch in der erneuerten und renovierten Wigratzbader Sühnekirche sind wieder Kameras des katholischen Fernsehsenders K-TV fest installiert worden, mit deren Hilfe regelmäßig heilige Messen aus der Sühnekirche im Fernsehen live übertragen werden. Auch das Hochamt des Priesterseminars wird an den Sonntagen und an einigen hohen Feiertagen übertragen. An einigen Sonntagen wird die hl. Messe im außerordentlichen Ritus aus unserer Niederlassung Saarlouis übertragen. Genaueres dazu entnehmen Sie bitte dem Programm des Fernsehsenders . Alle Sendungen und damit auch die Live-Übertragungen der hl. Messen können im Internet Live-Stream angeschaut werden. Mit einem Klick auf das untenstehende Symbol des Fernsehsenders kommen Sie zum Live-Stream des Senders K-TV.