Artikel über gesellschaftliche Themen

 

SW-Grafik Farb-Grafik

P. Bernward Deneke FSSP

Was darf Satire?

„Die Satire beißt, lacht, pfeift und trommelt die große, bunte Lands-knechtstrommel gegen alles, was stockt und träge ist“, heißt es in einer Kolumne für das Berliner Tageblatt, veröffentlicht im Jahr 1919 unter dem Pseudonym Ignaz Wrobel. Hinter diesem steht die spitze Feder des Zeitkritikers Kurt Tucholsky (+ 1935). ... ▶▶ weiterlesen

 
SW-Grafik Farb-Grafik

Prof. Dr. Manfred Hauke

Offensive gegen die Gender-Ideologie

Im November und Dezember des vergangenen Jahres erschienen, unabhängig voneinander, vier europäische Hirtenbriefe, die sich kritisch mit der Gender-Ideologie auseinandersetzen. Am Beginn steht hier der am 14. November in Fatima unterzeichnete Hirtenbrief der ...
▶▶ weiterlesen

 
SW-Grafik Farb-Grafik

P. Dr. Martin Lugmayr FSSP

Bedenkenswertes zur Euthanasiediskussion

Reichsärzteführer Dr. Gerhard Wagner erstellte im „Deutschen Ärzteblatt“ eine Rechnung, nach der Geisteskranke, Fürsorgezöglinge, Blinde, Taubstumme, Trinker und Hilfsschüler dem Staat jährlich 1,2 Milliarden Reichsmark kosten. In Schulbüchern fanden sich Mathematikaufgaben wie diese ...   ▶▶ weiterlesen

 
SW-Grafik Farb-Grafik

P. Engelbert Recktenwald FSSP

Gender-Ideologie und Wissenschaft

Prof. Dr. Martin Lücke hat im März in einem ZEIT-Interview die Katze aus dem Sack gelassen: Die Gendertheorie, die das Geschlecht nicht als etwas natürlich Vorgegebenes, sondern als etwas sozial Konstruiertes und Aufgezwungenes betrachte, sei „wirklich eine Glaubensfrage.“ ... 
▶▶  weiterlesen