Texte zum Thema Glaube und geistliches Leben

 

SW-Grafik Farb-Grafik

P. Bernward Deneke FSSP

Von Gott gerufen

Ein eigentümliches Erlebnis: Man geht mutterseelenallein durch ein einsames Waldstück, erfüllt von der Gewissheit, dass sich niemand, aber auch wirklich niemand in der Umgebung befindet, und da vernimmt man ganz unerwartet, klar und deutlich ausgesprochen, den eigenen Namen.
▶▶ weiterlesen

 
SW-Grafik Farb-Grafik

P. Bernward Deneke FSSP

Erziehungsziel Bekenner

„Was wird wohl aus diesem Kind werden?“ Die Frage, die sich die Leute anläßlich der Geburt Johannes des Täufers stellten, wird bei jedem neuen Erdenbürger aktuell. Da kommt ein Mensch zur Welt, einzigartig in seinen Anlagen und Möglichkeiten. Im Zusammenwirken verschiedener Kräfte und Einflüsse ...  ▶▶ weiterlesen

 
SW-Grafik Farb-Grafik

P. Dieter Biffart FSSP

Vom „Weekend“ zum Sonntag

Freizeit ist zu einem Schlüsselbegriff unserer Zeit geworden. Man arbeitet schließlich nicht zuletzt dafür, sich möglichst viel Freizeit leisten zu können. War es früheren Generationen selbstverständlich, dass nach getaner Arbeit der Sonntag Mitte ihres Lebens war, ist der Herrentag längst vom „Wochenende“, vom „Weekend“, ...  ▶▶ weiterlesen

 
SW-Grafik Farb-Grafik

P. Michael Ramm FSSP

Im Trubel der Zeit Gott begegnen

Man kann es nicht leugnen: Die heutige Zeit ist von einer rastlosen Unruhe geprägt. Für viele Menschen gibt es als Alternative zur Arbeit nur noch die Zerstreuung. Entweder man arbeitet oder man zerstreut sich. Mittlerweile erreichen uns die modernen, zur Zerstreuung einladenden Medien sogar an den einsamsten und ...  ▶▶ weiterlesen

 
SW-Grafik Farb-Grafik

P. Bernward Deneke FSSP

Wahrhaft auferstanden!

Während bei uns auch an Ostern der gewöhnliche Alltagsgruß – „Grüß Gott“, „Guten Tag“ oder das nichtssagende „Hallo“ – in Gebrauch ist, pflegt man in der Ostkirche zum höchsten Fest der Christenheit noch immer einen alten, aussagekräftigen Brauch des Grüßens. Der dahinterstehende Gedanke: ...  ▶▶ weiterlesen

 
SW-Grafik Farb-Grafik

P. Walthard Zimmer FSSP

Der Wandel in der Gegenwart Gottes

Waren Sie schon einmal unandächtig im Gebet? Jeder von uns kennt das: Wir möchten beten, doch die Gedanken schweifen ab, wir träumen und wenn die Zeit, die wir dem Gebet widmen wollten, vorbei ist, müssen wir uns eingestehen: „Ich habe an alles gedacht, nur nicht an Gott“. Aber - es gibt ein Mittel dagegen und dieses Mittel heißt: ...  ▶▶ weiterlesen

 
SW-Grafik Farb-Grafik

P. Bernward Deneke FSSP

Siehe, ich mache alles neu

Auf manchen Menschenleben scheint ein böses Fatum zu lasten. Die unberechenbaren Fäden des Schicksals und die Fesseln persönlicher Schuld und Sünde haben sich derart ineinander verwirrt und miteinander verknotet, daß kein Ausweg mehr zu sehen ist. Und selbst wenn der Mensch für sich selbst noch ...  ▶▶ weiterlesen

 
SW-Grafik Farb-Grafik

P. Bernhard Gerstle FSSP

Religion und Wahrheit

„Ist es nicht Anmaßung, in Sachen Religion von Wahrheit zu sprechen, gar zu behaupten, in der eigenen Religion die Wahrheit erkannt zu haben, die eine, die zwar Wahrheitserkenntnis bei anderen nicht außer Kraft setzt, aber die versprengten Stücke zur Einheit zusammen sammelt? Heute ist es zu einem Slogan von unwiderstehlicher ...  ▶▶ weiterlesen

 
SW-Grafik Farb-Grafik

P. Dieter Biffart FSSP

Von der Bedeutung und Größe des Angelus

Dreimal am Tag läuten feierlich die Glocken von den Kirchtürmen in die Städte, Dörfer und Fluren hinab: Am Morgen, zum Mittag, am Abend. Das Glockengeläut hat eine bedeutende Funktion: Es ruft der Christenheit zu, ihren Schöpfer und Erlöser inmitten des Alltags nicht zu vergessen. Bei der Glockenweihe heißt es: ...  ▶▶ weiterlesen

 
SW-Grafik Farb-Grafik

P. Franz Karl Banauch FSSP

Die Familie - eine Hauskirche

„Wir sind Kirche“ – Dieses sprachlich gewiß nicht sonderlich gelungene Schlagwort ist uns für gewöhnlich bloß aus einer Richtung geläufig, in der es Ausdruck eines reichlich ungeistigen, oft heftigen Protests gegenüber der hierarchisch verfaßten kirchlichen Gemeinschaft ist. Dabei könnte man unter diesem Schlagwort durchaus ...  ▶▶ weiterlesen

 
SW-Grafik Farb-Grafik

P. Bernward Deneke FSSP

Stichwort Meditation

Woran denken wir, wenn von „Meditation“ die Rede ist? Den meisten von uns fällt dazu vermutlich ganz anderes als eine christliche Gebetsweise ein. Wir haben uns zu sehr an die zahllosen „Meditationsangebote“ aus fernöstlich und esoterisch angehauchten Zirkeln gewöhnt, haben zudem auch innerkirchlich ...  ▶▶  weiterlesen

 
SW-Grafik Farb-Grafik

P. Engelbert Recktenwald FSSP

Priester für die Seelen

Es ist ein allgemeines psychologisches Gesetz: Das Verbot oder der Raub einer Sache läßt uns dieselbe höher schätzen als zu Zeiten ihres selbstverständlichen Besitzes. Ihr Verlust schmerzt uns, und es kann sein, daß dieser Schmerz uns verführt, sie im Nachhinein über Gebühr zu schätzen. ...  ▶▶  weiterlesen